Geschichte

Neben alle Konditionen und Tarifen der Rechtsschutzversicherung ist es doch auch einmal interessant zu erfahren, woher die Idee einer solchen Versicherung überhaupt kommt. Wann und wie ist Sie entstanden? wer war dafür verantwortlich. Eine kleine historische Zusammenfassung.

Das Mittelalter

Die Rechtsschutzversicherung gehört zu den Privatversicherungen. Unter FlexiSpy review denen ist sie ein recht neuer Vertreter. So richtig an Bedeutung gewann sie erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch Ihr Ursprung liegt früher.

Bis ins Mittelalter kann man zurück gehen. Damals grade my paper: essay rate & professional proofreading service who can edit my essay – sigmaessays.com nannte man es genossenschaftliche Rechtsverfolgung der Gilden und Zünfte.

19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert gründeten sich dann vermehrt Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände und Kreditschutzverbände – das waren Interessenverbände und Schutzvereine.

Einige der jetzigen Konditionen der Rechtsschutzversicherungen wurden damals auch schon vertreten. Den Mitglieder der Interessenverbände wurde zum Beispiel angeboten, bei Streitigkeiten den Schriftwechsel zu übernehmen. Außerdem wurde ihnen Rechtshilfe und entsprechender Rat zuteil.

Nach dem 2. Weltkrieg

Aufgrund folgender Umstände erhielt die Rechtsschutzversicherung nach Ende des 2. Weltkriegs eine enorme Aufwertung:

  • Einschränkung der Beratungsmöglichkeiten durch Interessenverbände wie Gewerkschaften – Erlass des Rechtsberatungsgesetz
  • Einführung des Strafrechtsschutz
  • Möglichkeit der Versicherung des Schadensersatzrechtsschutz

Ab 1994

Die Unabhängigkeit und Wertigkeit der Rechtsschutzversicherung wurde durch die Liberalisierung des Versicherungsmarktes im Jahr 1994 erneut gestärkt.

Zahlreiche neue Allgemeine Rechtsschutzbedingungen (ARB) wurden verfasst.

Eine Genehmigung durch das Aufsichtsamt war im Voraus nicht mehr notwendig.

Heute

Heute gibt bei fast jeder Versicherungsgesellschaft ein eigenes Unternehmen, was sich ausschließlich mit Rechtsschutz befasst.

Durch eine erhöhte Klagebereitschaft in der Bevölkerung und die damit einhergehende Notwendigkeit eines kompetenten Rechtsbeistands, machen die Rechtsschutzversicherung in der heutigen Zeit zu einen wichtigen Baustein.

Bekannte Vertreter sind ARAG, ADAC (Verkehrsrechtsschutz) und HUK Coburg.